Home 3 Sterne Wicker King

Wicker King

wicker king

 

Ein Brand in einer Lagerhalle und zwei verdÀchtige Jugendliche. Sie haben Verbrennungen und werden in die Psychiatrie eingeliefert. Was ist passiert? Wieso sind sie so verwirrt und wer ist der Wicker King?

Personen:

Jack ist einer von den beliebten SchĂŒlern: VorzeigeschĂŒler, Spitzensportler, MĂ€dchenschwarm. Er hat alles. August ist sein bester Freund, und mit ihm kann er alles teilen. Das einzige was ihm fehlt sind verantwortungsvolle Eltern. Sie sind beruflich fast immer unterwegs, weshalb Jack sehr viel alleine ist. Nach und nach hat Jack immer stĂ€rkere Halluzinationen und sieht sich selbst in einer anderen Welt. Seine eigene Welt verwandelt sich immer mehr zu dieser Scheinwelt. Dort ist er der Wicker King und August sein Ritter, der fĂŒr ihn arbeitet. Je mehr Zeit vergeht, desto tiefer steckt er in dieser Welt drin und scheint nicht mehr heraus zu kommen.

August wĂŒrde alles fĂŒr Jack tun. Er ist zwar ein Außenseiter und durchschnittlicher SchĂŒler, doch ihn verbindet die langjĂ€hrige Freundschaft zu August. Als dieser anfĂ€ngt von seiner Scheinwelt zu erzĂ€hlen, lĂ€sst August sich auf dieses Spiel ein. Er möchte Jack nahe sein und ihn keinesfalls verlieren. Er erfĂŒllt gewissenhaft die Aufgaben, die ihm der Wicker King stellt, egal wie verrĂŒckt sie wirken. Doch dann bekommt er eine wirklich gefĂ€hrliche Aufgabe gestellt. Kann er diese erfĂŒllen? Kann er fĂŒr Jack da sein, in dem Moment, wo er ihn am meisten braucht?

Fazit:

Zu erst einmal hat mir die Aufmachung des Buches sehr gut gefallen. Am Anfang sind die Seiten noch weiß und je weiter man liest, desto grauer werden sie bis sie am Ende schwarz sind. Das passt fantastisch zur Geschichte und macht richtig was her! Die Geschichte war auch ganz anders aufgebaut als man es kennt. Die Kapitel waren ein, maximal zwei Seiten lang und haben oft garnicht zusammen gehangen.

Das hat das Lesen fĂŒr mich am Anfang ziemlich schwierig und gewöhnungsbedĂŒrftig gemacht. Da war es schwer in die Geschichte hinein zu finden und sich mit den Charakteren identifizieren zu können. Ich habe lange vieles der Geschichte nicht verstanden und teilweise ĂŒberlegt, nicht weiter zu lesen. Dann war aber irgendwann ein Punkt erreicht, wo ich doch wissen wollte, wie das Buch ausgeht. Und das hat mich wirklich ĂŒberrascht! Mit so einem Ende hĂ€tte ich niemals gerechnet und die Moral der Geschichte ist eine ganz tolle!

 

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit dtv. 

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen