Home 2 Sterne So sieht es also aus wenn ein Gl├╝hw├╝rmchen stirbt

So sieht es also aus wenn ein Gl├╝hw├╝rmchen stirbt

Viola und Leon sind beste Freunde. Eigentlich. Bis sie sich eines Nachts zu nahe kommen und Viola von da an nichts mehr von Leon wissen m├Âchte. Sie hat unheimlich schlechte Erfahrungen mit M├Ąnnern gemacht. Doch Leon ist anders. Oder? Kann es f├╝r die beiden ein Happy Ende geben?

Personen:

Viola hatte bisher drei ernsthafte Beziehungen und von jedem der drei Kerle wurde sie verarscht. Und zwar aufs ├╝belste. Ich kann also gut verstehen, dass sie zum einen enorme Probleme hat sich ├╝berhaupt auf jemanden einzulassen, M├Ąnnern zu vertrauen und eine romantische Beziehung mit ihnen einzugehen. Leon ist seit Jahren ihr bester Freund und immer f├╝r sie da, egal was die andern M├Ąnner ihr angetan haben, er hat sie aufgefangen. Doch nach der gemeinsamen Nacht ist Viola wie ausgewechselt. Sie hat Angst, Leon wird wie alle anderen und will Abstand. Insgeheim liebt sie ihn aber und das f├╝hrt schneller als gedacht zu einer inneren Zerrissenheit, mit der sie kaum umgehen kann. Von da an hat das Buch angefangen mich zu nerven. Das st├Ąndige hin und her zwischen Viola und Leon und das nur weil sie nicht wei├č was sie will. Sie spielt mit ihm, trampelt auf seinen Gef├╝hlen rum, schei├čt auf alle anderen und tut sich am Ende doch nur selber leid. Ich habe zwar zum Gl├╝ck nie so etwas wie sie durchmachen m├╝ssen, ich finde aber trotzdem das gibt ihr nicht die Erlaubnis mit anderen zu machen was sie will und das was ihr damals quasi angetan wurde zur├╝ckzugeben. Sie ist also eigentlich keinen Deut besser.

Leon ist schon sehr lange in Viola verliebt. Er hat immer alles gegeben, damit es ihr m├Âglichst gut geht, auch wenn sie in den Armen von anderen Typen lag. Durch die gemeinsame Nacht sind all seine Tr├Ąume in Erf├╝llung gegangen. Bis Viola den Kontakt abgebrochen hat und f├╝r ihn eine Welt zusammengebrochen ist. Ich verstehe, dass sie seine gro├če Liebe ist, aber wir er daraufhin zusammenbricht, ist mir unverst├Ąndlich. Ja sie waren beste Freunde, aber es gab nie eine feste Beziehung, in die er viele Gef├╝hle investiert haben k├Ânnte. Auch hier ist es mir alles zu viel und zu ├╝berspitzt, als k├Ânne er nach einer Nacht mit ihr ohne sie nicht mehr leben.

Fazit:

Ich muss leider sagen, dass ich das Buch nach 2/3 abgebrochen habe, weil ich die 2 und ihr jeweiliges sich-selbst-leidtun und die-ganze-Welt-ist-gegen-mich nicht mehr ertragen habe. Anstatt dass sie sich einfach mal aussprechen und feststellen, dass sie eigentlich das Gleiche wollen. Ich kann also garnicht sagen, ob sie ein Happy End bekommen und das dann realistisch ist, mir war es schon vorher einfach zu viel. Zu viel Selbstmitleid, zu viel ohne-dich-kann-ich-nicht-leben, zu wenig Kommunikation und zu viel Vorurteile. W├Ąren die Protagonisten 15 gewesen, h├Ątte ich vielleicht noch verstanden, wieso sie sich so verhalten, aber alles dr├╝ber sollte ein bisschen rational denken k├Ânnen. Sehr schade, denn die Idee des Buches hat mir sehr gut gefallen!

Hat es von euch jemand gelesen? Dann lasst mir super gerne eure Meinung da!

Buch kaufen 

In freundlicher Kooperation mit bold.

 

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen