Home 5 Sterne One small thing

One small thing

one small thing

Beths Schwester ist gestorben und das hat ihr gesamtes Leben auf den Kopf gestellt. Nicht nur dass sie sie vermisst wie verr├╝ckt, nein auch ihre Eltern sind unausstehlich geworden. Sie kontrollieren sie auf Schritt und Tritt. Um all dem zu entfliehen, schleicht sich Beth auf eine Party und trifft da den geheimnisvollen Chase, der sie von Anfang an total berauscht. Doch sobald sie herausfindet, wer er wirklich ist und wie er zu ihrer toten Schwester steht, steht pl├Âtzlich alles auf dem Spiel….

Personen:

Beth war immer das K├╝ken in ihrer Familie. Sie hatte eine gro├če Schwester, der sie nachgeeifert hat, die schlau und sportlich und perfekt war. Doch durch ihren Tod hat Beth komplett aus den Augen verloren, was sie eigentlich m├Âchte. Ihre Eltern sind ihr da keine Hilfe, sie fahren Kontrolltechniken auf – unglaublich. Ich finde es ja erstaunlich, was Beth ├╝ber sich ergehen l├Ąsst: Kontaktverbot zu ausgew├Ąhlten Leuten, st├Ąndiger Hausarrest, die Nachverfolgung ihres Handys, die Vorschrift auf welche Unis sie zu gehen hat, welche Jobs sie machen darf und welche nicht – da h├Ątte ich mich ganz anders aufgelehnt und das auf keinen Fall ├╝ber mich ergehen lassen! Sie ist also wirklich eine starke junge Frau und einfach hoffnungslos verliebt. Dass ihre Eltern ihren Schwarm nicht als gut genug empfinden ist nat├╝rlich super ├Ąrgerlich. Wie kann man nur gegen einen so hei├čen Typen sein? Doch schnell wird klar, was das Problem ist….

Chase┬áwohnt mit seiner Mutter und seinem Stiefvater zusammen. Seine Mutter hat erst vor Kurzem frisch geheiratet und Chase versucht so gut es geht mit seinem neuen Dad zurecht zu kommen. Er hat allerdings ganz andere Probleme. Und hier stehe ich vor einem Problem – mehr kann ich euch ├╝ber Chase eigentlich nicht verraten, sonst verliert die Geschichte ihren Reiz – ich kann euch nur so viel sagen – er ist hei├č, super schlau und ein totaler Badboy!

Fazit:

WOW! Das Buch war wirklich gro├čartig! Ich hatte mir eigentlich garnicht so viel davon erhofft, ich mochte zwar mehrere von Erin Watts B├╝chern echt super gerne, aber eben auch nicht alle. Aber dieses hat mich echt umgehauen! Super spannende und besondere Geschichte, tolle Charaktere und auch wenn ich mich viel ├╝ber Beths Eltern aufregen musste, hat das Buch einfach wahnsinnig viele Gef├╝hle bei mir hervor gerufen! Ich kann es euch nur empfehlen!

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit Piper.

 

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen