Home 5 Sterne Ein wirklich erstaunliches Ding

Ein wirklich erstaunliches Ding

ein wirklich erstaunliches ding

April l├Ąuft mir nichts dir nichts durch die n├Ąchtlichen Stra├čen von New York, als pl├Âtzlich ein riesiger Roboter mitten auf der Stra├če steht. Zusammen mit einem guten Freund filmt sie das Ganz und stellt es auf Youtube – was ihr restliches Leben ver├Ąndern wird. Denn sie war die erste, die diesen Roboter entdeckt hat – und er ist nicht der einzige. Sind sie gut oder b├Âse? Woher kommen sie? Wieso steht April pl├Âtzlich im Mittelpunkt? Und werden sie Ruhm und Geld kaputt machen?

Personen:

April ist eine junge Studentin und hat ihren Platz im Leben noch nicht so richtig gefunden. Pl├Âtzlich wird ihr ein Weg “angeboten”, von dem sie garnicht wusste, dass es ihn ├╝berhaupt gibt. Sie ist pl├Âtzlich ber├╝hmt, Sprachohr ihrer Generation, Alienbeauftragte – was man nicht alles f├╝r Namen f├╝r sie findet. Einerseits findet sie das nat├╝rlich alles super spannend, sie hat unglaubliche M├Âglichkeiten, trifft Ber├╝hmtheiten und verdient unfassbar viel Geld. Dar├╝ber hinaus verliert sie aber sich selbst. Wer sie ist, was ihr wichtig ist, wer ihr etwas bedeutet und wem sie vertrauen kann. Alles ger├Ąt in den Hintergrund und das einzig wichtige f├╝r sie ist, was die Welt von ihr denkt, dass sie immer alle Infos als erstes hat und weitergibt, dass sie wichtig ist und Macht besitzt. Daf├╝r ist sie bereit auf alles andere zu verzichten. Wird ihr das zum Verh├Ąngnis?

Andy ist Aprils Freund, der zusammen mit ihr das Youtube Video aufgenommen hat und seitdem mit ihr ein Team bildet. Er unterst├╝tzt sie in weiteren Videos, Fernsehshowbesuchen etc. Andy nimmt das ganze aber komplett anders auf als April. Er bleibt auf dem Boden, entspannt und l├Ąsst sich nicht so extrem mitrei├čen. Andy war mir von Anfang an suuuper sympathisch und ich k├Ânnte ihn mir auch super als meinen besten Freund vorstellen! Umso schlimmer war es f├╝r mich zu lesen, wie April irgendwann mit ihm umgegangen ist…

Maya ist Aprils Mitbewohnerin/┬á feste Freundin. Auch wenn April das niemals zugeben w├╝rde. Sie hat es nicht so mit festen Beziehungen und str├Ąubt sich deshalb ziemlich dagegen, obwohl sie Maya liebt. Das ist f├╝r Maya nicht ganz einfach, aber aus Liebe akzeptiert sie das. Sie hilft April wo sie kann und steht vollkommen hinter ihr, obwohl sie mit den Robotern eigentlich nichts zu tun hat. Doch April ist so selbsts├╝chtig, dass sie sich nur um sich k├╝mmert und Maya dar├╝ber hinaus vernachl├Ąssigt. Bis sie irgendwann feststellt wie dringend sie sie eigentlich braucht.

Fazit:

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes! Es ist ein Genremix aus Science-Fiction, Young Adult und Gesellschaftssatire – super spannend und doch so lehrreich. Man lernt wahnsinnig viel ├╝ber unsere heutige Generation, wie die Welt funktioniert und worauf heutzutage die Priorit├Ąten liegen. Au├čerdem macht es wahnsinnig viel Spa├č es zu Lesen, mitzufiebern und zu r├Ątseln, was das eigentlich f├╝r Roboter sind und woher sie kommen. Wirklich ein wahnsinnig gelungenes Buch, das ich nur jedem ans Herz legen kann!

Buch kaufen

In freundlicher Kooperation mit dtv.

Leave a Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen